Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Lage | Kontakt

Gemeinde Korb
E-Mail Kontakt

Seiteninhalt

Infoveranstaltung am 11. Mai 2017

Nachbericht Infoveranstaltung

Ihre Idee zählt – Erfolgreiche Infoveranstaltung in der Mehrzweckhalle
Mehr als 100 eingereichte Ideen für die Remstal-Gartenschau 2019

Trotz strömendem Regen füllte sich die Kleinheppacher Mehrzweckhalle am vergangenen Donnerstagabend. Alle erwarteten gespannt die Präsentation der eingereichten Projektvorschläge für die Remstal-Gartenschau 2019. „Ein unendlicher Ideengarten“ mit mehr als 100 Ideen war auf den Aufruf „Ihre Idee zählt“ hin zusammen gekommen. Nach dem mitreißenden Gartenschau-Film begrüßte Bürgermeister Jochen Müller das Publikum und stimmte auf den Abend ein. Geschäftsführer Thorsten Englert stellte das Konzept und die interkommunalen Projekte der Gartenschau vor. „Passender könnte es für Korb nicht sein“, freute sich Bürgermeister Müller über das Gartenschau-Maskottchen in Form einer Biene. Und dann darf sie auch noch in Korb starten mit dem ersten „Highlight-Wochenende“, das in unserer Gemeinde mit der Eröffnung der Ausstellung „Korber Köpfe“ die Remstal-Gartenschau 2019 einläutet. Er informierte über den Stand der kommunalen Gartenschau-Projekte. Sechs Stück sind es und sie heißen: „Alfred-Leikam-Garten“, „Neugestaltung Seeplatz“, „Alter Friedhof“, „Hanweiler Sattel“, „Weiher am Hörnlesbach“ und das „Dorfgemeinschaftshaus in Kleinheppach“.

Auch die Korber Mitglieder des Beirats für die Remstal-Gartenschau Eberhard Negele und Gerhard Liebhard beteiligten sich an der Veranstaltung.
Gemeinderat Negele stellte begeistert den Entwurf des Projekts „Landmarken – 16 Stationen“ für Korb vor. „Fernsehen in Korb“ ermöglicht der Turm, der von einem der renommiertesten Architekturbüros in Deutschland, dem Studio Rauch aus München entworfen wurde. Errichtet wird das Bauwerk mit einer weiß lasierten Holzfassade über dem Trinkwasserhochbehälter im Gewann „Pfefferle“ in Kleinheppach. Das weiße Architektur-Kunstwerk ermöglicht eine einzigartige Sicht über das Remstal und bietet zugleich eine kleine Plattform für neue Ideen.
Ortsvorsteher und Gemeinderat Liebhard berichtete über die neue Konzeption der Wanderwege in Korb. Die Streckenführung der 4 Wanderwege wird für die Gartenschau neu ausgearbeitet und einheitlich ausgeschildert.

Mitglied der Steuerungsgruppe Leitbild 2020 Ulrich Häufele präsentierte die eingereichten Projekt-Vorschläge für Korb. Aufgrund des hohen Ideen-Aufkommens der kreativen Korber Köpfe wurden die Vorschläge in 7 Kategorien unterteilt. Vom Klanggarten, über das Konzert auf dem Seeplatz bis hin zur Seilbahn auf den Kleinheppacher Kopf reichten die vielversprechenden Projekt-Ideen.

Damit es nicht bei einem „mr sott“ bleibt, rief Bürgermeister Müller dazu auf, sich in die ausliegenden Listen einzutragen und an der Realisierung der vielen tollen Ideen mitzuarbeiten. Die Chance, eine Gartenschau in unserer Gemeinde mitzugestalten, biete sich für diese Generation nur dieses eine Mal, motivierte er die Anwesenden.

Bei einem frischen „Gartenschau-Cocktail“ und einer „Unendlichkeitsbrezel“ wurde sich im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung angeregt ausgetauscht und das Ideen-Netz weitergesponnen. Das Korber Gartenschau-Team freut sich über jeden, der mitmachen will.

Ein unendlicher Ideengarten!

16 Städte und Gemeinden – drei Landkreise – zwei Regionen – 21 Partner: Die Remstal Gartenschau 2019 wird in jeder Hinsicht eine einzigartige Attraktion in unserer Region. Von Frühjahr bis Herbst wartet eine Fülle an attraktiven gärtnerischen und städtebaulichen Ausflugszielen, an Veranstaltungen, Mitmachaktionen und Bürgerprojekten auf die Besucher des Remstals.

Selbstverständlich möchten wir die Remstal Gartenschau 2019 auch in Korb zu einem echten Glanzpunkt machen! Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung: Welche Aktionen können Sie sich für Korb vorstellen? Lassen Sie Ihren Ideen unendlich freien Lauf – vom Landschafts- oder Gartenprojekt über Mitmachaktionen, Events und Bürgerprojekte bis zum Kunstobjekt ist alles erlaubt!

Füllen Sie einfach den verlinkten Bogen aus und schicken Sie ihn bis spätestens Freitag, 28. April 2017 an uns zurück. Oder werfen Sie ihn direkt in unsere Ideenbox neben der Infotheke im Korber Rathaus ein. Alle Ideen werden vom Gartenschau-Team aufbereitet, strukturiert und im Rahmen einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:00 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Kleinheppach präsentiert.

Ihren Projektvorschlag einfach eintragen und in die Ideenbox im Rathaus einwerfen, per Post an: Gemeinde Korb, „Idee“, J.-F.-Weishaar-Straße 7-9, 71404 Korb oder per Mail direkt an gartenschau(via)korb.de schicken.

Weitere Informationen